Das Puzzle zu einem digitalen Ökosystem zusammensetzen

Die IT-Landschaft eines modernen Immobilienunternehmens ist ein digitales Ökosystem. Hier spielen zahlreiche spezialisierte Lösungen zusammen, um die einzelnen Prozesse bestmöglich zu unterstützen. Sie kommunizieren über Schnittstellen und greifen auf einen zentralen Datenbestand zu.

Doch zunächst muss dieses Puzzle zusammengesetzt werden. Das ist die Kernaufgabe der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft. Aus der großen Zahl von Lösungen (Standardsoftware, PropTech-Startups etc.) müssen die jeweils passenden Systeme identifiziert und in ein funktionierendes digitales Ökosystem integriert werden.

Wie bei jedem Puzzle muss jedoch vorher ein Rahmen definiert werden. Dieser besteht aus der digitalen Strategie, die eine fachliche und funktionale Zielsetzung vorgibt, und dem Datenmodell des Unternehmens, das das Zusammenspiel der Daten beschreibt. 

Anhand des definierten Rahmens kann entschieden werden, ob eine Lösung fachlich, funktional und datenmäßig für das Unternehmen in Frage kommen kann. Nach einer Testphase folgt dann die Implementierung. Eine professionelle Unterstützung der Implementierungsphase ermöglicht sowohl die erfolgreiche Umsetzung der fachlichen Anforderungen als auch eine stabile technische Einbindung in das digitale Ökosystem des Unternehmens.

Häuser (und IT-Systeme) baut man von unten nach oben

Ein stabiles digitales Ökosystem erfordert eine zeitgemäße IT-Infrastruktur als Fundament. Eine anspruchsvolle Digitalisierungsstrategie wird nicht funktionieren, wenn im Keller noch ein Windows Server 2012 werkelt und die Mitarbeiter auf Office 2016 oder noch älter arbeiten.

Eine zeitgemäße IT-Infrastruktur für mittelständische Unternehmen basiert heute auf Microsoft 365. Das ist weit mehr als nur eine neue Version von Word und Excel, es ist eine vollständige cloudbasierte IT-Infrastrukturlösung. Die Migration in die neue Umgebung erfordert jedoch umfassende technische Kompetenz, die oft auch die vorhandenen IT-Dienstleister noch nicht haben. Auch hier kann contrango digital als Microsoft Partner mit erfahrenen Spezialisten unterstützen, gern auch im Zusammenspiel mit dem vorhandenen Dienstleister.

In der Regel werden dabei vorhandene Strukturen mit der Cloud-Komponente zu einem hybriden System verbunden und das Unternehmen so auf einem neuen technischen Level handlungsfähig gemacht. Kommunikation und Daten des Unternehmens können dann in Microsoft Teams zusammenwachsen. Das hebt die Zusammenarbeit der Mitarbeiter auf ein völlig neues Niveau, und potenziert den Nutzen der neuen Lösungen im digitalen Ökosystem.

Sie sind neugierig geworden? Vereinbaren Sie gleich hier einen Gesprächstermin…

 

Photo by Xavi Cabrera on Unsplash